Manfreds LTD Umbau

   

  Aktuell: Bericht vom Twin-Treffen 2016 !  

Home
Nach oben

 

Liebe Twintreiber,

es ist mir ein besonderes Vergnügen die umgebaute LTD von Manfred vorzustellen.

Sowohl auf der Hin- als auch der Rückreise unserer Norwegentour wurden wir von Elke und Manfred liebevoll umsorgt.
Grillen, Party und Übernachtung inklusive. Vielen Dank sagen die "Norweger" !

Bei der Rückreise wurde mir eine besondere Ehre zuteil.
Ich durfte Manfreds Twin am Nachmittag ausgiebig Probe fahren.
Vielen Dank dafür !

Manfred hat mich gebeten seine Twin hier vorzustellen und auch über die durchgeführten Arbeiten zu berichten.

Los geht's !


So kennen wir Manfreds Twin seit dem Treffen 2005 Nord.


Manfred und seine Twin eintreffend zum 1. Internationalen Z750Twin-Meeting in Belgien 2006.

Die Basis ist eine Kawa Z750 LTD Twin, Modell Y1 von 1982 !
Verschiedene Bauteile aus der Kawa Zephyr 550 wurden für die Umrüstung verwendet:

Gabel, Gabelbrücken, Bremsanlagen, Tank, Schwinge, Federbeine, Fußrastenanlage, etc.
Vorne wurde die originale, 3.00x16"-Hinterradfelge der Y1 eingespeicht, während hinten eine breitere 4.25x16"-Felge ihren Platz fand.
Alles was nicht passte, wurde mit professionellen Anpassungsarbeiten und Adaptern passend gemacht.
Eine besondere Herausforderung war dabei, eine hintere Bremsscheibenaufnahme in der Bremstrommel der LTD anzubringen.
Mittlerweile hat die Gabel einer Zephyr 1100 ihren neuen Arbeitsplatz gefunden.

Im Jahr 2010 hat Manfred den Motor deutlich überarbeitet.

Obwohl er als KFZ-Mechanikermeister, der in seiner aktiven Zeit mehr als 60 Lehrlinge ausgebildet hat, natürlich weiß, um was es geht,
hat er sich professionelle Unterstützung geleistet.
Wohl gerade wegen seiner Erfahrung hat er sich einen aktiv Ausführenden gesucht ?

Hier Bilder von Ende Juni 2016:


Start und Warmlauf hat Manfred übernommen.


Meine Ausfahrt bei nicht gerade idealem Wetter.


Gaga hat mich auf seiner Twin begleitet.

Erst musste ich mich an die Sitzposition, das Fahrverhalten und den schwergängigen Gasgriff und die verstärkte Kupplung gewöhnen,
das Ganze auch noch im Regen.
Zum Glück hat der Regen später aufgehört, durch Luftnachfüllen in den Reifen besserte sich das Fahrverhalten schon deutlich.

Egal, trotz dieser Kleinigkeiten war es eine unbeschreibliche Ausfahrt !
Dieser Motor ist einfach eine Wucht !
Er hängt absolut spontan am Gas,  stottern oder verschlucken ist im völlig fremd.
Selbst wenn man es bei niedrigen Drehzahlen mit voll aufgerissenen Gasschiebern provoziert, es geht einfach nur voran.
... und wie !!!

Trotz der extrem langen Übersetzung von 18:34 (!) an Manfreds Twin, was noch mal etwa 15% länger übersetzt ist als die beliebte,
schon gegenüber der Serie leicht verlängerte 17:38-Übersetzung, wie sie auch Gaga an seiner Twin hat.

Auf Nebenstrassen haben wir Durchzugtests gemacht.
Beide nebeneinander, im fünften Gang bei 60 km/h, Vollgas.
Manfreds Twin ist so kräftig nach vorn gegangen, das sich Gaga samt Twin binnen weniger Sekunden nur noch zu einem Punkt im Rückspiegel verkleinerte.
Ein absoluter Hit, dieser Motor !

Also noch einen Versuch gestartet:
Gaga im vierten Gang, ich auf Manfreds Twin im fünften Gang.
Beide nebeneinander mit 60 km/h gefahren und auf Zeichen wieder Vollgas.
Diesmal konnte ich Gaga nicht ganz so arg abhängen, es bleibt aber beim gleichen Ergebnis.
Nicht den Hauch einer Chance mit einer serienmäßigen Twin dran zu bleiben.

Manfred, da haste ganze Arbeit geleistet !
Ein absolutes Musterexemplar gelungener Motorüberarbeitung !

Weiter unten kommt der Einblick in Manfreds Unterlagen.
Dort seht ihr, was gemacht wurde und auch was es gekostet hat.

Jetzt erstmal weitere Bilder vom Juni 2016 (leider erst nach der Regenfahrt fotografiert)

 


Kaum zu glauben, zwei Kawa Z750 LTD Y1.
Eine von Manfred umgebaut, die andere gerade frisch aus Norwegen zurück in Deutschland.


Ein Mini-Twintreffen bei Elke und Manfred auf dem Hof.

 

Wie versprochen stelle ich Manfreds Unterlagen ebenfalls mit ein.
Der Eine oder Andere wird diese Infos als sehr spannend empfinden ;-)
Es handelt sich dabei um abfotografierte Ausdrucke.

 

Vergaser:

Der Preis der Mikuni TM34-120 liegt bei ca. 550,- Euro.
Es handelt sich um Schiebervergaser mit Beschleunigerpumpe.
Im Gegensatz zu den Unterdruckvergasern der Bs oder LTDs gibt dieser Vergaser bei voll geöffneten Gasschiebern auch tatsächlich
ein Venturirohr (innerer Vergaserdurchmesser) mit 34mm frei.
www.mikuni-topham.de

 

Nockenwellen:

www.megacyclecams.com


Detail 1


Details 2

 

Manfred hat sich mit dem Motortuning an manche Info von Peter Paulus gehalten.
Leider hat Peter seine Website zu den Twins aufgegeben. Sehr schade !

Zumindest hier können wir noch mal einige von Peters Informationen nachlesen.
Dazu gehören auch Leistungsmessungen und ich glaube, das Manfred mit seinem Motor sehr ähnliche Werte erzielt ;-)

 

Liebe Elke (Ladies first),
lieber Manfred,

wir danken für eure Gastfreundschaft und die schöne Zeit bei euch.
Mein besonderer Dank geht an Manfred für die gewährte Probefahrt und die großzügige Weitergabe der Informationen.

Euer Michael

[Home] [Nach oben]

 

Diese Website ist optimiert für eine Darstellung mit 1280 x 1024 Pixeln und frei von Werbebannern.
100% finanziert durch die freiwilligen Spenden der Teilnehmer an den Z750Twin-IG-Treffen. Vielen Dank!

Sende ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: michael.6666@gmx.de
Copyright © 2001-2016 Michael Schumacher
Stand: 20.08.16